Jahresbilanzen der Orts- & Jugendfeuerwehr und der Feuerwehrmusiker

  

Turnusgemäß hätten im Januar die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr stattgefunden. Da diese Veranstaltungen aufgrund der COVID-19-Pandemie derzeit nicht durchführbar sind, veröffentlichen der Ortsbrandmeister Lars Engelke, unser Jugendwart Hauke Frerk und Musikzugführer Klaus-Dieter Holz hier in Kurzform die üblichen Jahresbilanzen ihrer Fachbereiche.

 

STATISTIK UND ÜBERBLICK FFW LANDESBERGEN:

Die Feuerwehr Landesbergen hatte am 31.12.2020 insgesamt 368 Mitglieder. Von diesen nehmen zurzeit 68 Kameraden aktiv am Dienstgeschehen teil (2019: 66 aktive Mitglieder). Davon sind 2 Mitglieder als zweite Mitgliedschaft bei uns tätig. 2020 gab es 2 Neueintritte, Simon Röber als Quereinsteiger und Luis Schulte aus der Jugendfeuerwehr. Das Durchschnittsalter der aktiven Mitglieder beträgt 40,65 Jahre. Die beiden Dienstgruppen leisteten im Jahr 2020 zusammen 21 reguläre Ausbildungsdienstabende. Des Weiteren gab es 4 Termine in der Atemschutzstrecke Nienburg und 4 Termine für den so genannten "Finnentest". Dieser wurde als Ersatz für die Corona-bedingte Schließung der Atemschutzstecke angeboten. Zurzeit verfügt die Wehr über 28 Atemschutzgeräteträger. An einer Funkübung auf Samtgemeinde-Ebene wurde teilgenommen. Die Altersabteilung traf sich an 11 Abenden. Die Bootsgruppe startete 2020 in den regelmäßigen Dienstbetrieb. Leider konnten nur 2 gemeinsame Dienste zusammen mit den Kameraden aus Bühren durchgeführt werden. Im Sommer konnte dann in kleinen Gruppen von 3-4 Kameraden Fahrpraxis auf dem neuen MZB gesammelt werden. Insgesamt kamen so 20 Dienste zusammen. Es wurden auf Ortsebene zwei Kommandositzungen und eine Gruppenführerbesprechung durchgeführt. Insgesamt wurden wir zu 26 Einsätzen gerufen. 2019 waren es 34 Einsätze. Die Einsätze 2020 verteilten sich auf: 10 Brandeinsätze / 9 Technische Hilfeleistungen (davon 3 für die Bootgruppe) / 7 Fehlalarme. An folgenden Lehrgängen haben Kameraden teilgenommen: Truppmann 1: Henry Hilgemeyer, Karsten Reckzeh, Luis Schulte, Simon Röber. Truppmann 2: Danny Gassner. Bootsführerschein: Lars Engelke, Udo Bräuning. UKW-Sprechfunker (Schiffsfunk): Thorsten Henking, Lars Engelke, Denny Gassner, Tom Mölder. Erweiterte Bootsführerausbildung: Thorsten Henking, Nils Meyer, Denny Gassner. LKW-Führerschein: Nils Meyer. Auf Samtgemeinde-Ebene wurde an einer Tagung der Ortsbrandmeister und zwei Treffen für das Verwaltungsprogramm FeuerON teilgenommen. Wir waren mit einer Abordnung auf dem Neujahrsempfang und auf den Jahreshauptversammlungen der benachbarten Feuerwehren Brokeloh und Estorf vertreten. Das Sportabzeichen haben Peter Möhrle, Hannes Möhrle, Lisa Möhrle, Lara Hasselbusch, Luisa Hasselbusch und Lars Engelke bei LSV abgelegt. Als einzige gemeinsame Veranstaltung im Rahmen der Kameradschaftspflege konnte unsere Grünkohlwanderung im Februar durchgeführt werden. Sie führte uns in den Pottkieker. Alle weiteren traditionellen Termine fielen durch die Restriktionen der Pandemielage ersatzlos aus. Die Planungen zum Neubau der Feuerwehr schreiten weiter voran. Es wurde ein Arbeitskreis aus Verwaltung, Politik, Gemeinde,- und Ortsfeuerwehr gebildet. Dieser Arbeitskreis traf sich 2020 viermal. Auf zwei Ausschuss,- und Ratssitzungen wurden die Planungen vorgestellt.

gez. Lars Engelke, Ortsbrandmeister

 

STATISTIK UND ÜBERBLICK JF LANDESBERGEN:

Die Jugendfeuerwehr Landesbergen geht mit einem Mitgliederstand von sieben Jungen und sieben Mädchen in ihr zwanzigjähriges Jubiläumsjahr 2021. Zwölf Betreuer unterstützen die Arbeit der Jugendfeuerwehr regelmäßig. Langstreckig wurde der Dienstbetrieb online durchgeführt, da keine Termine in Präsenz abgehalten werden durfen. Luis Schulte absolvierte die Truppmannausbildung und wurde in die aktive Wehr aufgenommen. An insgesamt nur 24 Terminen konnte die Jugendfeuerwehr ihren Ausbildungsbetrieb umsetzen. Diese setzen sich zusammen aus 16x feuerwehrtechnischer Ausbildung, 1x Wettbewerbstraining, 2x Spiele/Kreatives, 2x Sport, 3x Erste Hilfe und Prävention, 2x sontige Termine. Das Betreuerteam war an insgesamt 61 Terminen inklusive der Vor- und Nachbereitungsarbeiten engagiert. Die Jugendfeuerwehr hofft auf einen baldigen Wiederbeginn des normalen Dienstberiebes und dankt allen Unterstützern und dem Ortskommando für ihren Einsatz zum Wohle der Jugendfeuerwehr. Birger Vogelsang schied zum Jahreswechsel aufgrund des Erreichens seines 18. Lebensjahres aus dem Dienstbetrieb der Jugendfeuerwehr aus, er unterstützt die Einsatzabteilung bereits seit zwei Jahren weiter als aktives Mitglied - seine Verabschiedung  aus der Jugendfeuerwehr wird nach Ende der Kontaktbeschränkungen in einem angemessenen Rahmen nachgeholt werden.

gez. Hauke Frerk, Jugendfeuerwehrwart

 

STATISTIK UND ÜBERBLICK FEUERWEHRMUSIKZUG LANDESBERGEN:

Das Jahr 2020 begann wie immer mit Musik zum Neujahrstreffen am 10.01.2020 und der Versammlung der Feuerwehr am 17.01.2020. Gerd Wallbaum wurde für 50 Jahre, Ralf Binner für 40 Jahre und Gerald Kobbe für 25 Jahre Blasmusik ausgezeichnet, die Auszeichnung für den im Januar erkrankten Helmut Dörge für 30 Jahre wurde später nachgeholt. Bei unserer offenen Probe am 23.01.2020 als Werbeaktion konnten wir zwei Mädchen mit Flöte und Klarinette und eine junge Frau mit Flügelhorn in unser Team aufnehmen und begannen am 30.01.2020 mit der Ausbildung. Am 01.05.2020 verstarb unser langjähriger Musikzugführer und Ehrenkapellmeister Willi Hotze. Wegen Corona durfte nicht der ganze Musikzug zur Trauerfeier antreten, Ralf Binner hat dann alleine zur Beisetzung gespielt. Am 05.09.2020 haben wir unseren langjährigen Musikfreund und Klarinettisten Gerd Wallbaum musikalisch auf dem Landesberger Friedhof zur letzten Ruhestätte begleitet. Wir werden unsere Kameraden in guter Erinnerung behalten. Ab dem 16.03.2020 wurde es still im Gemeindezentrum, wir durften aufgrund der Pandemie nicht mehr zusammen musizieren und alle festen Termine des Jahres mussten abgesagt werden. Nach 15 Wochen Pause fand am 02.07.2020 unsere erste Probe zwischen Gerätehaus und Grillhütte im Freien statt. Über die Schalltrichter der Blechblasinstrumente musste Stoff gespannt werden, um die Verbreitung von Aerosolen zu verhindern und Abstände wurden eingehalten. Weil es draußen zu kalt und zu früh dunkel wurde, fanden die Proben des Musikzuges ab September mit Hygienekonzept im Saal des Mühlengasthofes statt. Leider nur bis zum 15.10.20, schon vor dem 2. Lockdown haben wir das gemeinsame Üben wieder eingestellt. Dennoch sind einige Dienststunden zusammengekommen: Wir hatten insgesamt 8 Einsätze bei verschiedenen Veranstaltungen mit 157 Teilnehmern und insgesamt 481 Stunden. Dazu kamen 23 Proben mit 445 Teilnehmern und 890 Stunden. 40 Einzelproben mit durchschnittlich 4 Mitgliedern und insgesamt 211 Stunden kamen hinzu. Somit haben die Mitglieder des Musikzuges im Jahr 2020 insgesamt 1.582 Stunden geleistet, im Jahr 2019 waren es 4.200 Stunden.

gez. Klaus-Dieter Holz, Musikzugführer

Zurück
© Archivbild FFW Landesbergen, 2020.
© Archivbild JF Landesbergen, 2020.
© Archivbild Feuerwehrmusikzug, 2020.