Neue Wege in der Krise: JF-Dienst startet online

Erstellt von Nils Raake |

  

Aufgrund der aktuellen SARS-CoV-2-Pandemie hat die Jugendfeuerwehr vor einigen Wochen im Rahme der Schutzmaßnahmen ihren Dienstbetrieb komplett einstellen müssen. Um jedoch den Kindern und Jugendlichen im "Home-Office" auch weiterhin einen spannenden Dienstbetrieb bieten zu können, initiierte der Jugendwart Hauke Frerk etwas völlig neues in der Jugendfeuerwehr: Am Montagabend fand der erste "Online-Dienst" der Jugendfeuerwehr in Form einer Video-Konferenz statt; mit dabei waren zahlreiche Videos rund um das Thema "Knotenkunde", um mit den Mitgliedern die wichtigsten Handgriffe auch praktisch zu erüben. So lässt sich die Jugendfeuerwehr auch in schwierigen Zeiten nicht unterkriegen und startet innovativ in einen neuen Abschnitt.

Zurück